MÖBLER

Außer Mats` Bett und Stuhl haben wir ja keine Möbel mitgenommen und uns darauf verlassen, dass wir mit der sogenannten Teilmöblierung unserer Wohnung schon was anfangen würden anfangen können. Wir wußten von dem kleinen Frühstückstisch mit den beiden Barhockern und dass der sich auf keinen Fall zum Essen eignen würde. War auch so: die Tischplatte hat 70cm im Quadrat und reicht für 2 Kaffeetassen. Auf einem der Hocker kann ich nur sitzen, wenn ich nach einer Weile mit Hilfe des rechten Arms mein linkes Bein auf die Querstange bugsiere. Wenn nur einer mit seiner Kaffeetasse daran saß, war sogar noch Platz für´s ipad mit der Zeitung. Also haben wir den relativ großen runden Tisch vom Balkon geholt und ins Wohnzimmer gestellt. Das war nun zwar nicht mehr so schön leer wie vorher. Aber den fantastischen Rundumblick aufs Meer gibt es immer noch. Nur die zum Tisch gehörenden Korbsessel passten nicht gut in den Raum. Dafür ist der Balkon nun schön leer; aber weil es schon so kalt ist, nutzen wir den ohnehin nur noch zum Wäschetrocknen. Anja hat im Internet aber schon bald einen gebrauchten Esstisch für wenig Geld gefunden, zu dem sogar kleine Stühle gehören. Nun können sogar Gäste bei uns essen. Ein noch besserer Fund im norwegische Findeportal „finn.no“ war das große Bett (180x200cm), das Anja und ich jetzt wieder haben. Da passt dann am Morgen ggf. sogar ein quengeliger Mats mit rein. Das zur Wohnung gehörende Bett von 120cm Breite haben wir somit auch nur 4 Nächte bewohnt und dient jetzt als Sofa und Gästebett. Damit hatten wir eigentlich schon alles bis auf einen Schreibtisch. Einen kleinen Tisch gab es schon im Wohnzimmer. Auf dem habe ich bisher schon diesen Blog geschrieben, obwohl außer Bildschirm und Tastatur kaum etwas drauf passt. Erst recht kein Drucker. Also schaute Anja ständig nach, ob Schreibtische eingestellt worden sind. Es gab sogar einen in unmittelbarer Nachbarschaft, der aber so häßlich war, dass wir damit auf keinen Fall unser großes Wohnzimmer verschandeln wollten. Hat sich auch erledigt. Anja und Heike haben heute umgeräumt, das eine oder andere Regal der Wohnung, in der es dank Einbauschränken o. Ä. ohnehin mehr als genug Stauraum gibt, zweckentfremdet, und siehe da: wir haben auch einen Schreibtisch. Fehlt nur noch ein Stuhl. Auf dem Korbsessel läßt sich auf Dauer kein Blog schreiben. Aber wir wohnen ja noch nicht einmal eine Woche hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s