total normal

Es wird immer normaler bei mir. Nach Training und Hausarbeit ergab sich die Möglichkeit, etwas zu arbeiten. Das internationale Riesenprojekt, an dem Anja arbeitet und das mittels eines mit Messtechnik vollgestopften Forschungsschiffes, das sich nächstes Jahr 6 Monate lang einfrieren läßt, um genaue und aktuelle Daten vom Abschmelzen des arktischen Meereises zu sammeln – Über dieses spannende Projekt wollte ich ein Radiofeature machen, obwohl ich nicht selbst mit an Bord der Lance gehen kann. Auch darum wird das jetzt kein Feature (zumindest kein einstündiges), aber die Redakteurin rät mir dringend, mich damit an das Wissenschaftsmagazin von NDR-info zu wenden. Das bedeutet, mich und mein Thema einer unbekannten Redakteurin vorzustellen. Hab ich natürlich gleich gemacht. Klinkenputzen also. Schon immer der Normalzustand in meinem Gewerbe. Bin gespannt auf eine Antwort. Ich wäre auch erfreut über Rückmeldungen von Leserinnen dieses Blogs. Schliesslich soll dieses ja kein Tagebuch sein, das ich nur für mich schreibe. Wenn ich denn schreiben kann und nicht so geblendet werde, dass dies nicht mehr geht. Dafür heizt uns die Nachmittagssonne, die über dem Fjord steht, auch ordentlich ein. von 7,6 °C draußen auf 22,8°C drinnen. Wenn der in der Wohnung installierten Messtechnik zu trauen ist.

Advertisements

Ein Kommentar zu “total normal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s