Stubenhocker

Mats spielt ja lieber drinnen. Das machte er mir gestern nochmal sehr deutlich, als wir ihn in den KiGa brachten. Ich erzählte dem Leiter, dass Mats nicht mehr den GANZEN Tag draußen sein möchte. Und heute bat er, auch wieder ein Bisschen drinnen spielen zu dürfen. Weil das Glatteis mir mehr zu schaffen macht, haben ihn die Großeltern allein ins Barnehage gebracht. Mit Mats Ansinnen blitzten sie dort aber ab. Es sei die Philosophie der Einrichtung, dass die Kinder den ganzen Tag draußen seien, wenn sie nicht krank seien. Sonst könnten sie ja auch zuhause bleiben. So sind sie halt, die kernigen Outdoor-Norweger, für die es wohl wirklich kein schlechtes Wetter gibt. Ob Mats ihnen dann leid getan hat, ober ob sie sich noch mehr als vor einem künftigen Stubenhocker-Dasein der ihnen Anvertrauten vor Ebola oder anderen Viren fürchten. – ich weiß es nicht. Jedenfalls wurde ich schon vor 9 angerufen: Ich müsse Mats abholen. Er sei krank und hätte Fieber. Fieber hat er jedenfalls nicht. Aber kurz und trocken gehustet hatte er schon in der Nacht zweimal. Jetzt kommt auch noch gelegentliches Niesen hinzu. Jedenfalls hat Mats gewonnen: abgesehen von einem Ausflug mit den Großeltern in die kinderfreundliche Bibliothek von Tromsö durfte das ausnehmend fröhliche Kind den ganzen Tag drinnen spielen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s