die Zeit rennt

tromsbuktu

Auch wenn ich heute morgen auf einmal die Leute verstehen konnte, die über die Auswirkungen der Zeitumstellung klagen, als Mats heute um 5 Uhr offizieller Zeit zu uns ins Bett kam, so läßt sich darüber sonst nur sagen, dass es um 14.30 Uhr anfing, dunkel zu werden. Ob die Bartrobben im Polaria, dem Museum, in dem wir endlich mal waren, sich bei ihrer Fütterung träge und von den Zuschauermassen beunruhig durch ihr Becken wälzten und seltener als sonst durch Reifen sprangen oder mit einem von der Decke herabhängenden Ball Kontakt hatten, darüber ist nichts bekannt, obwohl die Ausführungen bei der Show immerhin zweisprachig waren. Dieses Museum über das arktische Meer war jedenfalls ein Gewinn für alle, und wenn ich an einem der kommenden Wochenenden alleine zuhause bleibe, dann weiß ich bei meinem Training, dass Kind und Frau dort ihren Spass haben werden.

Die Neuerung, der ich die Möglichkeit zum Schreiben…

Ursprünglichen Post anzeigen 142 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s