Licht in der Dunkelheit

Mögen andere Kürbisse beleuchten, wir haben viel altmodischer ein Licht angezündet, das auch noch das Herz erwärmt: Oma Heike hatte schon vor einiger Zeit eine Laterne geschickt, und unser erstes Laternelaufen war heute. Eigentlich wollte Mats ja wieder die Gespensterlaterne aus Plastik haben, die er letztes Jahr im Erfder Kindergarten hatte, aber dann hat er doch schnell die Sonnenlaterne aus Papier akzeptiert. Und morgen geht’s an den Spielplatz statt an den unwegsamen Strand wie heute. Damit ich auch mitkommen kann. Heute habe ich von Fenster und Balkon zugeschaut und mir vorgestellt, dass die vielen tausend Lichter der Stadtinsel Laternen wären, die Kinder in den Händen halten.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Licht in der Dunkelheit

  1. Bin gespannt, ob in Tromsö auch schon so heftig halloween gefeiert wird, wie mittlerweile in Deutschland…meine beiden Mädels wollen sich morgen in Kiel verkleiden, haben sich Perücken gekauft! Sind aber auch schon über 20! Also nix mehr mit Papierlaterne…aber du hast es schön beschrieben, viele Kinder halten brennende Laternen in den kleinen Händen und eine ganze Stadt leuchtet…möge Liebe immer in unseren Herzen leuchten!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s