Laufen lernen

Dass Anja das Paar meiner Schuhe, in dem auch die Schiene für unebenes Gelände ist, schon mit Schneeketten ausgerüstet hat, hat sich heute ausgezahlt. Denn es hatte die ganze Nacht geschneit und dementsprechend weiß war es auch. Da es irgendwann im Laufe des Tages zu schneien aufhörte und sich das Thermometer auch konstant über o Grad C hielt. Habe ich erst einmal einen Test mit den normalen Schuhen unternommen. Das ging auch anfangs noch ganz normal. Bis ich eine Strasse queren mußte, auf der Autos schon Schnee zusammen gepresst hatten. Da wußte ich, dass es besser wäre, zum Kindergarten nur mit Spikes an den Schuhsohlen zu gehen. Schon um Mats ggf. etwas Halt geben zu können. So habe ich´s dann auch gemacht. Auf Schnee und dieser eben beschriebenen Vorform von Eis auf der Strasse ging ich nun vollkommen sicher. Aber im Haus, auf den Fliesen kam mir das Gehen nur voll unsicher vor. Es war als würde das Metall auf Keramik wegrutschen. Aber das gab sich nach einer Weile. Es war, als müßte ich erst mal lernen auf einer Art stelzen zu gehen lernen. Wie Anja, die gestern ausprobiert hat mit einem Rennrad indoor auf einer Art mitdrehender Walzen zu fahren. Da mußte sie auch ganz neu lernen, das Gleichgewicht auf dem Fahrrad zu halten. Nur daran, dass ich nun mehr Lärm mache als ein Steptänzer muß ich mich noch gewöhnen.Mats mußte ichdann keinerlei Halt geben. Der rennt ganz sicher mit seinen Gummistiefeln über den Schnee. Das Problem war nur, dass er jeden zweiten Schritt anhalten mußte, um etwas Schnee zusammenzuklauben, um mir den noch gar nicht haftenden Pulverschnee zu übergeben, damit ich etwas draus baue. Am Spielplatz wollte er dann zeigen, was er kann und verlangte nach einem Spaten. Später, zu dritt, mit der Laterne am Spielplatz mußten wir ihm erst erklären, wie Schneeballschlacht geht. Er wollte uns nämlich immer mit Schneepulver bestäuben, duldete es aber auf keinen Fall, dass er auch von uns etwas Schnee auf seine Kleidung bekam. Jedenfalls haben es nun auch alle Nachbarn gehört, welchen Spass er im und am Schnee hat. Unserem Sohn wird der Winter wohl nicht zu lange werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s