dicke Suppe

Wetter ist ja schon seit Tagen das große und einzige Thema aus der absaufenden alten norddeutschen Heimat. Während es dort aber heute zum ersten Mal kalt zu werden schien und eine Regenpause gar Spazierengehen möglich machte, ist es hier warm geworden: nur noch 2 Grad unter Null. Nächste Woche soll es sogar Plusgrade geben. Aber merkwürdig war etwas anderes: Heute mittag verdunkelte ein Schneesturm das spärliche Licht. Und als ich heute Abend nach der Hurtigruten Ausschau hielt sah ich, dass ich gar nichts sah. Jenseits des Balkons nur eine dicke weiße Suppe, durch die nicht ein einziges Licht der Stadtinsel kam. Bei der Gelegenheit fiel mir auf, dass ich noch nie U-boot gefahren bin, obwohl ich doch sonst kaum eine Fortbewegungsart ausgelassen habe. Jedenfalls muß sich die Besatzung eines Unterseebootes in einem Milchsee ungefähr so fühlen wie ich heute auf meinem Balkon. Ein Hurtigruten-Kapitän würde sich niemals hierdurch wagen.

Und so habe ich auch mal wieder nur vom Wetter berichtet. Aber Weihnachten ist ja überall Ausnahmezustand.

Advertisements

Ein Kommentar zu “dicke Suppe

  1. Dafür ist es hier nur am Schiffen…doch nein, plötzlich beim Spaziergang um ca 14 Uhr kamen weiße Flöckchen! Es soll kälter werden. Nun hockt ihr also in der Milchsuppe und wir erleben so etwas wie Aprilwetter. Lassen wir uns überraschen und weiterhin keinen Weihnachtsstress, das wünschen wir euch da im Norden!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s