zu frühe Dunkelheit

Am vorletzten Tag des Besuchs von Severina und Thore haben wir einen richtigen Ausflug ins Umland gemacht. Bei Sommaröy sollte es noch Wale geben. Tatsächlich haben wir alle auf dem Weg dorthin vom Auto aus einen Finnwal gesehen, weil die fahrende Anja uns rechtzeitig darauf aufmerksam machen konnte. Alleine dafür hätte sich ja der Ausflug für die beiden Großen schon gelohnt, aber es kam noch besser: In Sommaröy sind wir einen Hügel hochgestiegen. Mit Severinas Hilfe habe ich das auch geschafft. Oben angekommen konnte ich Thore auf dem Boden liegen und die Aussicht geniessen sehen. Es war in der Tat sehr schön, aber eigentlich schon zu dunkel. Nur weil Anja auch im dunkeln gut sieht, konnte sie mich auf dem unebenen, teils glatten Gelände auch wieder herunter führen, während Severina mit Mats an der Hand voraus ging, wie ich gerade noch sehen konnte. Wenige Minuten, nachdem wir wieder am Wagen waren, war es dann auch stockfinster. Anja hatte uns schon am morgen zur Eile angetrieben, um früher loszukommen und diese Situation zu vermeiden. Nun mußte sie uns auch noch durch dichtes Schneetreiben zurückfahren. Gut, dass sie wieder gesund ist und uns diesen wunderbaren großen Ausflug bescheren konnte. DANKE auf diesem Weg! Wie zur Belohnung gab es dann am Abend am stadtseitigen Ende der Brücke nochmal ein Feuerwerk mit allen Formen und Farben, die wir auch am Jahreswechsel bewundert haben. Erstaunlich, dass noch was übrig geblieben war.

image8

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s