Dazwischenzeit

Morgen ist ja die Runde der Polarforscherinnen mit Kindern mal wieder bei uns. Das könnte ein berichtenswertes Ereignis werden. Heute ist eher so ein Dazwischentag, an dem nichts Besonderes passiert, außer Eigentherapien daheim oder Mit-Mats-in-die Bibliothek-Fahren. Also ein Tag für Wettermeldungen. Den ganzen Tag schneien war gestern. Heute friert der Neuschnee am Boden fest, dass es ein Geknirsche ist. Montag sollen es minus 12 Grad werden, aber das wäre dann auch schon das bisher Kälteste gewesen in diesem Winter, in dem die Tage immerhin schon heller werden. Als Sten gestern meinte, in 2 Wochen wäre dann ja auch schon die Sonne zu sehen, war ich eher frustriert, dass die polare Nacht noch so lange dauern soll. Es ist zwar immer noch viel besser als ich vorher gedacht habe, aber so langsam könnte der Mittelpunkt unseres Planetensystems sich ruhig mal wieder sehen lassen. Dann würden unsere Abendbeschäftigungen wohl auch in einem anderen Licht erscheinen: scifi-Serien schauen und einen Urlaub im Anschluß an Anjas Schiffsexpedition im April planen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Dazwischenzeit

  1. Hallo Jens!
    Ich war endlich mal tatsächlich hier!
    Irgendwann muss ich mein Versprechen ja auch mal einlösen!
    Ic werde dich jetzt unter meinen Favoriten speichern und so schnellen Zugriff auf dein Logbuch haben.
    Vielen Dank für Deinen Anruf!
    Morgen organisiere ich eure Termine.

    Herzliche Grüße von
    Jens zu Jens

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s