Züchtigung

blogringe

Heute sind wir ohne Zwischenfall ins Polarmuseum gekommen. Ich hätte mir zweisprachige Erklärungen an jedem Schaukasten gewünscht, da ich als Einhänder nicht mal eben im Stehen den Führer aufschlagen kann und die norwegischen zu übersetzen den Aufenthalt zeitlich mindestens verdoppeln würde. Aber sonst war das Polarmuseum interessant. Ich werde es mir wohl irgendwann in Ruhe nochmal ansehen. Mein Interesse an der Polarforschung wurde wieder geweckt, und ich habe danach bei Wikipedia noch einiges nachgelesen. Außerdem wurde wieder ein Schauspiel gegeben, das letztes Wochenende schon mal aufgeführt wurde: Auf einer kleinen Landzunge, ca. 500 Meter südlich von unserem Haus stehen schwarze Ringe am Ufer, die wahrscheinlich aus Metall sind. Die drei der vergangenen Woche wurden tagsüber ins Wasser gelassen, verbunden und am Abend von einem kleinen Kutter Richtung Norden weggeschleppt. Natürlich gibt es keine Erklärung für die Anwohner, was das wohl sein soll. Unsere einzige Vermutung:  Die Ringe werden für eine Aquakultur im Sund gebraucht. Vielleicht werden dort Biodorsche gezüchtet. Oder eine andere hiesige Spezialität. Polarforscher zum Beispiel…

blogring2_hurtigruten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s