Norweger im Sommer

What a summer“ grüßte mich Wohnungsnachbar Kore, den ich heute ausnahmsweise mal draußen traf, als ich aus der Stadt kam. „really hot.“. In Svalbard sprechen KollegInnen von Anja gar schon von einem Jahrhundertsommer. Offiziell gemessen heißt das 14 Grad. Und das Meer hat sogar 8 Grad Celsius. Für 3 Halbstarke, die Mats wegen ihrer Körperfülle und eines anfänglich rausgerutschten Ausrufes nur „Schwabbi“ nennt, Grund genug zu baden. Täglich sprangen sie vom Holzrand der kleinen Grundstücksecke unter unserem Balkon, um dann sofort und beneidenswerterweise über die kleine Leiter wieder hinauszuklettern. Heute war Mats dran. Bei unserem Grillausflug zur Südspitze, dem Kap der Schönen und Reichen von Tromsöya, hat sich unser Kleiner sofort in Anjas Kollegin Mar verguckt, und ist mit ihr nicht nur zum Spielplatz gegangen, sondern auch zum Strand, und dort bis zu den Knien ins wirklich türkisblaue Wasser. Ich hab mir nur wieder die Sonne auf den Pelz brennen lassen und mich geärgert, schon wieder keine Mütze dabei gehabt zu haben. Es war aber ein sehr schöner Wochenendausflug mitten unter der Woche und mitten in Tromsö.Featured image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s