Brückenfrost

Darauf war ich noch nicht vorbereitet. Als ich heute morgen auf dem Weg zur Bushaltestelle die Fußgängerbrücke über die E8 betrat, fiel ich geradezu ins Geländer, denn der Boden war glatt. Ich war früh dran – so früh, dass selbst auf dem Rückweg von der Therapie die Pfützen noch mit einer dünnen Eisschicht überzogen waren – aber es ist doch erst Anfang Oktober, und es war hell und kann sich also nicht um den irrtümlichen Beginn der polaren Nacht gehandelt haben. Sollte Väterchen Frost kein Russe sein, sondern ein Norweger? Oder ein Finne? Anja und Mats haben von ihrem Camping-Ausflug über die Grenze ja auch berichtet, dass es kalt gewesen sei. Vor allem nachts im Zelt. Dafür war der Sprit für Mensch und Auto in Suomi deutlich billiger – und konnte in Euro bezahlt werden.Vor schlechtem Wetter in Tromsö hätten die beiden gar nicht zu fliehen brauchen. Zwar hat es auch hier stundenlang geregnet und einmal kurz auf den Balkon geschneit, aber überwiegend war es doch ein sonniges Wochenende. Vielleicht das letzte. – Wer weiß
Vielleicht sehe ich im kommenden Winter ja auch endlich mal so ein Polarlicht, wie Anja und Mats jetzt beim Campen, wie das Foto von Clint beweist

IMG_7441

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s