bladder-infection

Am Sonntag, den 22.10., wachte ich nicht besonders gut ausgeschlafen auf, weil ich in der Nacht ganze sieben Mal zum Pinkeln raus mußte. Das allein ist bei meiner Blasenspastik nicht besonders auffällig. Erst als das Wasserlassen am Vormittag, an dem mich die Wahlen in Wien eigentlich viel mehr interessierten, auch noch zu Brennen anfing, kam mir der Verdacht, dass ich eine Blasenentzündung haben könnte, was zuletzt wahrscheinlich zu Schulzeiten vorgekommen war. Was macht man dann: Viel trinken, um die Krankheitserreger rauszuspülen. Tatsächlich verschwand das Brennen, aber dafür fühlte ich mich mich später auch noch fiebrig, was bei einem Epileptiker immer die Alarmglocken schrillen läßt. Mangels geeignetem Instrument liess sich dieser Verdacht nicht bestätigen und nach einigen Konzentrationsübungen ging es mir aber wieder ganz normal, und ich konnte Mats vorlesen, damit Anja wenigstens ein bißchen Zeit für sich hatte. Sie ging dann zum Laufen, um auf andere Gedanken zu kommen, die sie auch gerade für die Arbeit gut gebrauchen konnte. Ich weiß noch genau, bis zu welcher Stelle ich „Jim Knopf“ gelesen habe. Mats soll dann ein paar Mal „Hallo“ gerufen haben und ist auch zu seinem Notfalltelefon gelaufen, das aber irgendwie nicht funktioniert hat. Ich habe von all dem nichts mitbekommen, denn mein Anfall war so schwer, dass die Medikamente, die mir gespritzt wurden, mich für ca. 23 Stunden außer Gefecht setzten. Noch nicht Mal das Legen eines Blasenkatheters hat mich besonders geschreckt, obwohl das bis dahin der schlimmste Schmerz in meinem Gedächtnis war. Irgenendwie wollten die meine entzündete Blase nämlich leerbekommen, und Fieber hatte ich auch. Nach 48 Stunden war das Fieber gänzlich verschwunden und die Infektionswerte zwar noch nicht ganz weg, aber doch so weit im Sturzflug, dass ich unter der Auflage entlassen wurde, das Antiobiotikum noch 12 Tage weiter zu nehmen. Ich hoffe natürlich nicht, dass ich Zina, Benedicta und all die anderen noch mal wiedersehe, aber Angst habe ich vor dieser Station auch nicht. Sogar Mats hat mich dort besucht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s