fröhliche Omalichter

LaternenMats.JPGDer 1. Advent stand im Wesentlichen unter der Überschrift „Lichter“. Anja hat mit Mats eine gespensterlaterne gebaut (die allerdings elektrisch beleuchtet ist,später bin ich mit dem Kleinen zur Hurtigruten gefahren. Die ehemals heiß und innig geliebte Nordkapp wird von Innen jetzt aber keines Blickes mehr gewürdigt, seit es in der Spielecke kein Bällebad mehr gibt. Außen hat sie immerhin Lichterkette und WeihnachtssternSo sind wir auch ungewöhnlich früh wieder zurückgekommen, damit Mats seine neue Laterne auch noch richtig im Dunkeln ausführen konnte. Als wir zurückkamen, brannten die Lichter am Weihnachtsbaum unseres Wohnblockes schon und ein paar große Kerzen und Feuerschalen auch. In der Wohnung war es eine Art fliegender Wechsel: Anja ging mit Mats Laterne laufen und ich sollte Abendessensvorbereitungen treffen. Doch ziemlich bald hatten sich die Leute unten am Baum zu einer Art Chor formiert, der jeden Moment zu singen anfangen würde; da zog ich mich wieder an. Im Fahrstuhl traf ich Mats und Anja, die meinte, die Leute seien weder Chor noch Kapelle, sondern einfach Leute, die beim Baum herumfrieren würden. Planänderung: Erst essen. Mats war gerade fertig, da fing die Blasmusik an: 3mal „O Du fröhliche“ und dazwischen „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“Mats amWohnblockweihnachtsbaum

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s