mit zwei bis drei Rädern

Es wachsen weiterhin die Frühlingsgefühle: Die norwegischen Wassersportler haben ihre Jetskis auf unseren Sund gesetzt und rasen, was die von billigem Sprit getriebenen Motoren hergeben. Die Möwen kreischen nun auch abends, und ich vermisse mein Liegedreirad, das irgendwo im mit unserem Gerümpel zugestellten Stall in Ekel vor sich hinstaubt. Dafür kann Mats, der eben noch versuchte, sich auf Skiern zu halten und gerade erst sein Laufrad wieder ausgepackt hatte, mit seinem neuen richtigen Rad, das Fahren lernen. Sieht sogar geländegängig aus. Dann ist wohl bald kein frühlingshafter Berg im ganz hohen Norden des Kontinents mehr vor ihm sicher. Und ich werde nach Therapieschluß noch mehr damit zu tun haben, die Wohnung sauber zu halten.Mats´ erstes Fahhrad2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s