cool

Die letzten Tage hatte ich mich ja schon an die Sonnenbrille gewöhnt. Morgens um 7 auf dem Weg zur Bushaltestelle. Anfangs war´s mir ja sogar ein bißchen peinlich, also setze ich sie beim Betreten des Warteunterstands wieder ab. Aber die anderen Wartenden trugen auch alle Sonnenbrillen, weil die Sonne schon gut blenden konnte. War im Bus auch so. Ein Bus voll Sonnenbrillenträger. Außerdem wurde es hinter den Scheiben auch schon richtig heiß. Heute hingegen war es bewölkt, nieselte leicht und ich fasste desöfteren an meine Nase, weil ich irgendwie das Gefühl hatte, da säße ein Gestell drauf. Wie die Brille hatte ich auch Mütze und Schal in meiner Raumwunderjacke. Konnte ich heute gut gebrauchen und vermisste sogar die Handschuhe. Und so machte es heute auch wenig Sinn, als man in black einmal durch die ganze Uniklinik zu latschen, in deren neurologischer Abteilung ich heute einen Termin hatte. Kurze Befragung zu den nicht vorhandenen Nebenwirkungen meiner Antiepileptika, Blutabzapfen und das wars. Sonnenbrille auf, zum Ausgang und wieder zum Bus nachhause. Morgen soll es wieder sonnig werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s